Tom Kannmacher

Uilleann Pipes, Flute, Banjo, Gesang

Wenn man Tom Kannmacher beim Spielen der Uilleann Pipes zusieht, erkennt man in keinem Moment die harte Arbeit, die dieses Instrument von ihrem „Dompteur“ fordert. Man sieht und spürt wie sehr er das Instrument und die entstehende Musik lebt und liebt. Dabei geht es nicht um atemberaubende Virtuosität oder darum, einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. Entscheidend ist für Tom, dem jeweiligen Stück ein Gesicht zu geben, einen Klangkörper. Diesen Anspruch spürt man in gleichem Maße bei jedem Reel, bei jedem Jig, jedem, mit Verzierungen bereicherten Air wie auch bei den vielen Ausflügen in die Liedbegleitung, den Jazz oder die klassische Musik.

Seit nunmehr über dreißig Jahren prägt Tom Kannmacher die Irish Folk Szene in Deutschland. Seine zahlreichen Mitgliedschaften in verschiedenen Ensembles oder Mitwirkungen bei CD-Produktion (Heinz-Rudolf-Kunze, L.S.E., Brendan Keeley) legen ein beeindruckendes Zeugnis seines Wirkens ab.

Aus der deutschen Liedermacher-Szene der 70er Jahre kommend, wird es Tom nie müde, verschiedene Musikstile zu mixen und bekannte Musikformen in einem neuen Kleid darzustellen. Zurzeit sind in diesem Zusammenhang zu nennen:

  • Music of the Gentleman Pipers
    Partner: Hubert Arnold (Cembalo, Harfe, Akkordeon)
    barocke und frühklassische Originalkompositionen für Uilleann Pipes und Pastoral Pipes
  • The Reel Bach Consort
    „Wie eine Feier der Familie Bach im Irish Pub geklungen?“
  • Music and Poetry
    (Partner: Diarmuid Johnson (Poetry, Flute)
  • Musik und Märchen aus West-Irland
    Soloprogramm

Als Mitbegründer der Deutschen Uilleann Pipes Gesellschaft und Musikschullehrer hat er über all die Jahre vielen Musikern dieses besondere Instrument näher gebracht. Dabei entstand die Idee, eine eigene Uilleann Pipes-Schule heraus zu bringen, die nun auch schon seit einigen Jahren erhältlich ist.

Advertisements